Auch 1&1 bringt kein DSL in Dresden Striesen

Denis Bartelt in Historie 25. September 2007

Die 1&1 Internet AG (www.1und1.de) hat im Juli mit einer neuen Technologie vor gehabt, das einzig richtige zu tun: DSL für Glasfaser-Kunden. Mit einem eigenen Paket ohne die Telekom im Gepäck sollte dieser Service in (fast) alle Haushalte gelangen können.

Eine spezielle Modifikation des WLAN-Router (Fritz-Box) sollte dies ermöglichen. Ganz stolz hat man unter vorgehaltener Hand behauptet, damit deutschlandweit agieren zu können. Also auch in Dresdens Internet-Randgebieten (Glasfaser-Zone)?

Dutzende freie 1&1 Vertriebler wollten guten Glaubens die arg gebeutelten Striesener vom neuen Service überzeugen. Letzte Hoffnung keimte auf. Viele straften die Verkäufer "Lügner". Und leider mussten Sie Recht behalten.

Letztlich mußten die Verkäufer und auch 1&1 eine Bruchlandung hinnehmen, denn, so heißt es jetzt, auf den letzten Metern MUSS Kupfer liegen > liegt es in Striesen aber offensichtlich nicht und somit fällt auch die neue Technologie von 1&1 flach. Da kann man nur sagen, die Telekom hat bei der Kabelverlegung ganze Arbeit geleistet.

Uns bleibt jetzt nur zu hoffen, dass V-DSL endlich Einzug hält und die Telekom die Glasfaser-Zonen als erste bedient, dann surfen wir mit 50MBit (als Entschäding würden wir das akzeptieren)

Zwischenzeitlich bieten sich nur 2 Alternativen an:

  1. der Service von Media Construct (www.ddlan.de), die in Striesen recht gut verbreitet sind (Preise ab ca. 25€) < wir können den Service weiterempfehlen, da wir ihn bereits seit 4 Jahren nutzen | Technologie WLAN
  2. der Service von MaxxOnAir (www.maxxonair.de), die ebenfalls Verbreitung gefunden haben (Preise aber ca. 19€) | Technologie WiMAX